Ein Kommentar

Windelzubehör: Suprima 1288

Als Fortsetzung unserer kleinen Exkursion in Sachen Fixier- und Schutzhosen haben wir heute nochmals ein textiles Modell von Suprima auf dem Zettel. Wendet also eure Blicke und Aufmerksamkeit auf die 1288.

Suprima 1288

Seht ihr irgendwas Besonderes? Eben! Man sieht nix. Auf den ersten Blick sieht das Produkt fast genau so aus wie die 1269 oder halt so ziemlich jedes andere Stofffabrikat, umso mehr, weil alles strahlend weiß ist. Nur ein zweiter scharfer Blick kann das Geheimnis enthüllen. Um es einfacher zu machen, habe ich mal die Innenseiten im gleichen Bild bläulich eingefärbt.

Suprima 1288

Dieses innere Material repräsentiert eine spezielle Polyurethanbeschichtung. Das ist so ähnlich wie die Lederimitation die man bei manchen Kleidungsstücken neuerdings wieder öfter sieht, seitdem irgendjemand drauf gekommen ist, dass die 1980er und 1990er irgendwie wieder cool sind (da ich das in meiner Jugend teilweise miterlebt habe, warte ich eigentlich nur darauf, welche modischen Grässlichkeiten noch aus der Mottenkiste gekramt werden ;-) ). Die Beschichtung ist ziemlich elastisch und dehnbar wie auch das Polyester-Grundmaterial. Passend dazu kann der eine oder andere vielleicht sogar den seidigen Glanz auf den Außenseiten in den Bildern erkennen, was es vom vorherigen, baumwollbasierten Produkt unterscheidet.

Suprima 1288

Das Schnittmuster ist weitestgehend gleich, um nicht zu sagen genau dasselbe. Deshalb sehen die Bilder auch so aus, als hätte ich einfach die aus dem anderen Artikel einfach wiederverwendet, aber wer sich genau den Faltenwurf ansieht, erkennt, dass ich mir die Mühe gemacht habe, einen Satz komplett neue Bilder zu bearbeiten. Aber natürlich spielt das Aussehen keine Rolle, wenn die Funktion nicht gegeben ist. Wie also schlägt sich das Produkt in dieser Hinsicht?

Als ich die 1269 in der Mache hatte, war eine meiner größten Sorgen die fehlende Elastizität und somit auch das Fehlen einer gewissen Anpassungsfähigkeit. Das ist hier nun viel weniger das Problem aufgrund der Natur beider Materialien und ermöglicht es, die Windel endlich einigermaßen vollständig zu umschließen, ohne allzu viele offene Stellen zu lassen. Der Unterschied ist beachtlich, besonders an den Beinen. Mit der besseren Passung erledigen sich auch einige der potenziellen Auslaufprobleme, erst recht, weil das Innenmaterial auch nach außen als Bündchen umgeschlagen ist und somit zusätzliche Stärke und Widerstandskraft bringt. Außerdem dient es dadurch gleich als so etwas wie einen „Dichtungsring“ um die Oberschenkel.

Suprima 1288

Trotzdem würde ich beim nächsten Mal die Schutzhose eine Nummer größer nehmen. Die normale Größe 5 funktioniert bei einer relativ dünnen Windel noch ganz gut, aber wenn man sich für dickere, saugfähigere Produkte entscheidet, kommt man schnell an die Grenze der Dehnbarkeit. Etwas größer wäre auch besser in Sachen Bewegungsfreiheit. Zwar schlägt sich die 1288 wegen ihrer Flexibilität schon von vornherein besser als die 1269 und Dinge, wie aufplatzende Druckknöpfe passieren weniger häufig und nicht so schnell, aber man kann es natürlich immer noch besser machen.

Weil es aus zwei synthetischen Materialien besteht, ist es relativ einfach, dieses Produkt sauber zu halten. Nicht ganz so einfach wie bei einer Plastikhose, aber immerhin dicht dran. Die undurchlässige Innenschicht kann man einfach feucht oder auch trocken abwischen oder vorsichtig abspülen. Die Schutzhose kann man auch problemlos komplett ins Wasser eintauchen, weil der Polyester-Stoff schnell trocknet. Aus Gründen, die ich nicht nachvollziehen kann, hat sich meine Hose allerdings nach ein paar Mal Waschen leicht gelblich verfärbt, auch wenn ich sie immer nur mit der weißen Wäsche und bei 60 Grad in die Maschine geworfen habe. Wie bei all diesen Produkten verwende ich natürlich dabei keinen Weichspüler oder ähnliches, aber trotzdem wird irgendwann die Beschichtung rissig werden und abblättern wie Farbe oder gar als spröde Flocken abplatzen.

Suprima 1288

Soweit es meine wenigen Erfahrungen mit textilen Produkten angeht, ist dieses bisher mein Favorit. Am deutlichsten wird das bei der Schutzfunktion, wo es sich einfach am besten schlägt, wobei es fast so einfach zu handhaben ist wie eine Plastikhose und sich trotzdem noch genug wie ein Stoffprodukt mit den entsprechenden Vorzügen anfühlt. Es gibt natürlich ein paar kleine mögliche Haken wie Schweißansammlung unter der undurchlässigen Membran und natürlich die üblichen Größen-/ Passform Geschichten, aber wenn man wirklich absolut keine PVC-Hosen mag, ist es immer noch eine gute Alternative. Ich werde sie auf jeden Fall noch weiter zusammen mit meinen anderen Schutzhosen tragen, bis sie ihren Geist aufgibt, damit ich dann eines Tages auch ein endgültiges Urteil zur Haltbarkeit abgeben kann.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Windelzubehör: Suprima 1288

  1. Sehr interessant, fast akademische Gründlichkeit. Gefällt mir sehr. Ich gratuliere und danke für diesen Interessante Beitrag. Allerdings, für mich persönlich sind die klassisch-altmodischen Hosen Latex immer noch das Beste. Vielleich könnte man einmal darüber berichten.
    Herzlichen Dank
    Hans

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: