Wir wollen Comficare zurück! (Sollten wir das wirklich?)

In den Suchanfragen auf meinem Blog-Dashbord habe ich genau diesen Satz „Wir wollen Comficare zurück!“ gesehen, weshalb es wert ist, mal fünf Minuten drüber zu philosophieren.

Ich habe ja beide Thrust Vector Produkte getestet und mit entsprechenden Artikeln bedacht (hier und hier) und obwohl beide ihre guten Seiten haben, haben sie auch ihre Schwächen. Daran wurde ich gerade letzte Woche erinnert, als ich mal wieder eine Comficare aus meinem schwindenden Vorrat angelegt habe und an einem anderen Tag dann eine BetterDry. Ich mochte sofort wieder die extra Folie und das Gesamtgefühl der Comficare, solange sie einigermaßen trocken war, aber als sie dann richtig voll wurde, ging mir dieses Spreizgefühl im Schritt genau wieder so auf die Nerven. Die BetterDry ist im Gegensatz dazu einfach eingerissen, als ich versucht habe, sie nach einer gewissen Tragezeit nochmal in Position zu zupfen, weshalb mir nichts weiter übrig blieb, als sie gleich zu entsorgen.

Diese zwei kleinen Anekdoten illustrieren einige Punkte ganz gut und das bringt uns zur eigentlichen Frage: Wollen wir die Comficare wirklich zurück? Abgesehen von den Gründen, die der Hersteller selber angegeben hat, ist es so ein halb-halb Ding. Ich selbst hätte gerne die Robustheit der Comficare wieder, das extra glänzende Frontpanel und irgendwie sogar die Grundform und das enge Gefühl, aber zugleich bevorzuge ich das viel weichere Saugpolster der BetterDry und den schmaleren Schnitt zwischen den Beinen. Somit kann man das also in beide Richtungen interpretieren, aber letztendlich läuft es darauf hinaus, was die meisten Leute von Anfang an wollten: eine verbesserte Comficare v2. Wäre es so gekommen, gäbe es vermutlich auch nicht so viele Beschwerden über die BetterDry

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: