Windeltest: Spoiled by Rearz

Wie ansteckend Tumblr-Blogs sein können, merkt man immer wieder, wenn man man die farbenfrohen Adult-Baby-Fetischwindeln sieht und sich denkt „Haben will!“. Der kleine Junge in mir sowieso, aber selbst bei neutraler Betrachtung: Wo steht geschrieben, dass Inkontinenzprodukte für Erwachsene immer langweilig „medizinweiss“ sein müssen? Schon lustig, dass man sogar manche Produkte gar nicht mehr auseinanderhalten kann, wenn man sie erstmal aus der Packung genommen hat. Ich zumindest denke, dass ab und zu ein paar schöne farbige Aufdrucke nicht schaden würden, zumindest für Leute wie mich, die in ihrer „Unterwäsche“ gut aussehen wollen, sei es auch nur vorm eigenen Spiegel. ;-)

Eines dieser Produkte ist Spoiled by Rearz und wie so oft, haben wir SaveExpress dafür zu danken, dass es endlich auch in Deutschland verfügbar ist dank internationaler Containerlogistik. Wie üblich, ist der Preis ziemlich heftig, so dass außer, wenn man stinkreich ist, ein tägliches Tragen bei über 2 Euro pro Nutzung fast ausgeschlossen ist. Natürlich stellt sich daher besonders die Frage, ob das Produkt wenigstens gut ist. Obwohl ich generell hier skeptisch eingestellt bin, weil bei aller guten Absicht diese Spezialprodukte nicht für „seriöse“ Anwendung entwickelt und möglicherweise aufgrund des begrenzten Marktes dafür auch nicht so ausgiebig getestet werden, war ich doch positiv überrascht, dass diese Windel gut mithält.

Spoiled by Rearz

Wenn man sie in der Hand hält, fühlt sie sich schon einigermaßen „gewichtig“ an, was auf viel saugfähiges Material hindeutet. Ich bin mir nicht sicher, ob sie die versprochenen 4,5 Liter (was sich auf ca. 2 Liter effektive Nutzung umrechnet; mehr dazu vielleicht mal in einem Artikel später), aber sie ist sehr aufnahmefähig und verträgt einiges. Babei fühlt sie sich die ganze Zeit trotzdem „trocken“ an. Das wird durch das großzügig geformte Polster auch unterstützt, das den Leistenbereich und den Hintern wirklich flächig bedeckt und nicht nur den mittleren Bereich. Man fühlt sich einfach sicher dadurch.

Spoiled by Rearz

Ähnlich zur schon begutachteten Dry 24/7 liegt die Größe über einer durchschnittlichen (europäischen) M und ich würde sogar sagen, dieses Mal sogar noch mehr. Vermutlich ist es so auf halber Strecke zwischen M und L. Es fühlt sich sehr geräumig an, wobei es trotzdem perfekt auf meinen Körper paßt. Ich würde sogar behaupten, dass die Form für mich wie gemacht ist. Jetzt muss ich nur noch einen „Sugardaddy“ finden, der mir die Bestellungen bezahlt, damit ich sie immer tragen könnte. ;-) Die Paßform ist auf jeden Fall hervorragend. Wie man vielleicht anhand der Fotos schon erahnen kann, sind die Klebebänder sehr breit und auch sehr stark. Das bedeutet, dass man sie wirklich sehr stramm fixieren kann, ohne Angst haben zu müssen, dass sie sich lösen. Weil sie auf eine speziellen starken Folie im Frontbereich platziert werden, können sie auch jederzeit wieder neu angepaßt werden. Die Rüschenzonen im vorderen und hinteren Bereich unterstützen den strammen Sitz zusätzlich.

Spoiled by Rearz

Wie man sicher aus den vorherigen Abschnitten schließen kann, bin ich ziemlich begeistert und kann nicht viel finden, was man kritisieren müßte. Als Grafikdesigner hätte ich vielleicht andere Farben ausgewählt und es gibt andere Möglichkeiten, Fußabdruckdesigns zu gestalten, aber das sind wirklich Kleinigkeiten. Wenn’s ein medizinisches Produkt wäre, wären Nässeindikatoren auch gut. Sofern man mal die gute Qualität ausprobieren will, aber nichts Buntes will, kann man auch die rein weißen Inspire kaufen, eben eine Version des gleichen Produkts ohne Bedruckung.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: