Windeltest: Attends Briefs Waistband

Ähnlich dem vorherigen Beitrag, handelt es sich hier um ein importiertes Produkt, das mir ins Auge fiel, als ich auf Tumblr und anderswo Bilder davon gesehen habe. Also war’s wieder mal Zeit für SaveExpress. Vorab muss noch gesagt werden, dass das Produkt scheinbar mittlerweile durch andere ersetzt wurde und nicht mehr verfügbar ist, aber ich werde trotzdem mal ein paar Zeilen dazu schreiben.

Das, was ich so interessant finde sind natürlich die zwei mal drei Klebebänder, also insgesamt sechs im Gegensatz zu den üblichen zwei pro Seite. Ich hab mich einfach gefragt, ob es einen Grund dafür gibt und ob es irgendwelche Vorteile hat. Wie sich herausstellte, gibt es die tatsächlich, nämlich dass sich die Beinteile nicht so hochschieben. Zum einen ist das einfach, weil dann natürlich noch ein weiteres Band im Weg ist, aber auch, weil dadurch eine sehr enge Paßform erreicht wird, die wenig Eigenbewegung der Windel erzeugt. Eigentlich ziemlich interessant, weil es sich dadurch wirklich wie eine enge Boxershort anfühlt, auch wenn das Anlegen etwas umständlicher wird.

Attends Slip Waistband Style

Ansonsten ist es eine ziemlich normale Windel und sogar etwas primitiv teilweise. Was mir wirklich die Sprache verschlagen hat, sind die fehlenden inneren Seitenbänder als Auslaufschutz. Das mag zwar nicht weiter tragisch klingen, aber da diese dazu beitragen, die Flüssigkeit in die richtige Richtung zu leiten und auch bei Stuhlinkontinenz alles in der Windel halten, halte ich das für einen schweren Mangel.

Attends Slip Waistband StyleAttends Slip Waistband Style

Der Rest ist ziemlich in dem Bereich, den man erwarten würde. Die Saugkraft liegt ungefähr auf dem Niveau einer Attends Slip Regular 8, auch wenn man es nicht so genau bewerten kann. Zum einen verwendet diese Variante ein eigenes Wertungssystem mit bis zu 15 Punkten und der Stärke der Inkontinenz als Maß, zum anderen ist es eben ein komplett anderes Produkt. Deshalb mußte ich mich mal wieder auf das Gefühl in den Pobacken verlassen. Außerdem hat die Windel eine Folie, was im Vergleich zu atmungsaktiven Produkten immer einen anderen Eindruck hinterläßt und die Wertung verzerrt, weil es sich einfach anders anfühlt.

Wie angedeutet, paßt sie mir sehr gut und fühlt sich auch gut an, auch wenn sie, wie alle Attends-Produkte, eher klein ausfällt im Vergleich zu einer normalen Größe M. Vorne und hinten sind symmetrisch, weshalb ich mir nicht so sicher bin, ob es die beste Schutzmaßnahme für hintenrum wäre, aber zumindest gibt es Zieharmonikabereiche, die am Bund alles stramm und dicht halten.

Als Ganzes ist es sicher nicht die beste, aber auch nicht die schlechteste Windel, die man kaufen könnte. Für den richtigen Preis könnte es durchaus so eine Art Geheimtipp sein, den man okay findet. Einzig die Seitenbündchen wären wirklich dringend erforderlich. Die dreifachen Bändchen faszinieren mich noch immer und es wäre interessant, ob andere Hersteller die Idee nochmal aufgreifen. Ich würde mich auf jeden Fall dafür interessieren. Aber egal. Da das Produkt möglicherweise schon gar nicht mehr am Markt ist und wir hier in Deutschland eh keine Möglichkeit haben, es preiswert in großen Mengen zu bekommen, spielt das vielleicht keine Rolle…

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: